„Fremde Leidenschaft“ von Isabelle von Muskat

Eine Frau erlebt eine ungewöhnliche Nacht –  „Fremde Leidenschaft“ von Isabelle von Muskat

Der Inhalt

Astrid ist allein in ihrem neuen, noch völlig leerem Appartement, als sie von einem Unbekannten um Hilfe gebeten wird. Spontan verstecken sich beide in einem Wandschrank, worauf hin etwas tut, was wohl dem Tatbestand einer versuchten Vergewaltigung zumindest sehr nahe kommt. Aber Astrid , nach dem ersten Schock, lässt sich auf sein forderndes Spiel ein und erlebt einige, für sie sehr ungewöhnliche Höhepunkte. Und da sie im im Folgenden sogar aus einer für ihn sehr kompromittierenden Situation rettet, darf sie sich auch einer Verlängerung erfreuen.

Meine Empfehlung

Eine Kurzgeschichte, die den ungewöhnlichen Verlauf eines Abends beschreibt. Dabei ist die Geschichte in sich ebenso ungewöhnlich, startet sie doch mit einer Fast-Vergewaltigung, und lässt sich im weiteren Verlauf weder in die Schubladen Vanilla, noch BDSM packen. Aber gerade das verleiht der Geschichte eine besondere Authentizität. Astrid überschreitet an diesem Abend Grenzen, begibt sich aber durchaus bewusst in diese Situationen hinein, nicht als Opfer, sondern im Gegenteil sogar als Fordernde.
Insgesamt ein wunderschön beschriebenes Szenario, bei dem dem Leser die Gefühlswelt von Astrid sehr nahe gebracht wird, so dass der Funke überspringt.

Autorenlink: [leider nicht bekannt]

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s