„Die Bibliothekarin und der Dom. Sinnliche Bestrafung.“ von Amber Arden

Träume können wahr werden – „Die Bibliothekarin und der Dom“ von Amber Arden

Der Inhalt

Claudine arbeitet als Bibliothekarin und träumt von dem neuen Geschichtsprofessor, den sie sich als dominanten Mann vorstellt. Als dieser sie beim Träumen überrascht, entwickelt sich genau das, was sie sich erträumt hat – sie erlebt wie es ist sich einem dominanten Mann unterzuordnen.

Meine Empfehlung

Diese Kurzgeschichte schafft den Spagat der durchaus expliziten Sprache in der Beschreibung einer BDSM-Szene, ohne ins rein Pornographische weg zu driften (begegnet mir leider nicht so häufig). Die Geschichte, aus der Sicht der Bibliothekarin geschrieben, lässt den Leser den Reiz der Situation, aber auch Claudines Verliebtheit miterleben. Ein sehr kurzweiliges Lesevergnügen, soweit man sich auf die Szenerie einlassen kann.

Autorenlink: (leider nicht bekannt)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s