„Semester-Sklavin“ von Poppy Wet

Diesmal eine Premiere auf meinen Blog – die Leseempfehlung eine Papier-Buches: „Semester-Sklavin“ von Poppy Wet

Der Inhalt

Cassy Hugh ist Studentin der Sexual-wissenschaften in London und möchte mit einer Hausarbeit  über sexuelle Befreiung und freiwillige Unterwerfung ihrem Dozenten imponieren. Da ihr dazu aber jegliche praktische Erfahrung fehlt, will sie freiwillig, aus Studienzwecken, einen Privat-Club auf einem abgelegenen Landsitz besuchen. Nachdem die Formalitäten erledigt sind begibt sie sich für ein Wochenende in die Hände von Master Damian. Sie erlebt viel mehr als sie erwartet hatte, als scheinbar im Vordergrund steht. Sie erlebt das Unbekannte, Scham und erste Grenzen, aber eben auch Genuss. Lustschmerz und Erregung und erliegt am Ende dem Charme und der Faszination ihres Masters.

Meine Empfehlung

Obwohl sich so ein Einführungswochenende dafür anbietet alle möglichen BDSM Praktiken an Cassy ausprobieren zu lassen und diese zu beschreiben, liegt der Hauptschwerpunkt des Buches eher darauf, wie Cassy die Situationen erlebt, wie ihre Gefühlswelt durcheinander gewirbelt wird, denn so etwas wie Erregung und Zärtlichkeit hatte sie nicht erwartet. Ihr vordergründiger Wille nach einer erfolgreichen Hausarbeit treibt sie immer weiter und sie lässt sich auf für sie unbekannte Dinge ein, erlebt dabei wie sie diese genießen kann und Lust empfindet. Genau diese sehr gelungene Beschreibung ihrer gewissen Naivität, ihres Durchhaltewillens und die für sie überraschende Wendung ihrer Gefühle macht das Buch lesenswert.

Autorenlink: Poppy Wet (alias Peyton Von Kronenbach)

PS: Ob die Form der Veröffentlichung, oder die Gestaltung, oder das gewählte Pseudonym hier glücklich gewählt sind – dazu habe ich offensichtlich eine Meinung – aber meine Leseempfehlung bezieht sich auf den Inhalt und der ist sehr lesenswert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s